• Von 30. Oktober 2020 18:00 bis 08. November 2020 13:00
    Wer den Weg der Kontemplation geht, braucht immer wieder Zeiten intensiver Übung und regelmäßiger Begleitung. Zu beidem will dieser Fortführungskurs einladen. Dieser Schweigekurs setzt eine Einführung in die Kontemplation oder in das Jesusgebet voraus. Im achtsamen Verweilen in unserer inneren Gebetsübung wollen wir uns ausrichten auf die Gegenwart Gottes. Kurselemente: ca. 6,5 Std. Sitzen in der Stille über den Tag verteilt, meditatives Gehen, Vorträge, Einzelgespräche, Körperspürübungen. Bitte bequeme Kleidung (keine bunten Trainingsanzüge) mitbringen. Gleiche Kurse: 20.114; 20.115; 20.129; 20.136; 20.163; 20.175
  • Von 02. November 2020 18:00 bis 08. November 2020 13:00
    Die Weisheit der Hände und der kreative Ausdruck bringen unmittelbar und deutlich Seele ans Licht. Mit dem Entstandenen kann dann das innere und äußere Gespräch der Suche und des Findens weitergehen. Elemente der Tage sind: Gestalterische Arbeit und Kontemplation (Malen, Zeichnen, Schreiben, Modellieren, Collagieren, Applizieren u.a.), das tägliche Einzelgespräch, Stille und Schweigen. Gleiche Kurse: 20.106; 20.116; 20.133; 20.154; 20.167
  • Von 02. November 2020 18:00 bis 04. November 2020 13:00
    "Entspann Dich doch mal…!" Wie oft schon haben Sie diesen Satz gehört oder sich selbst gesagt? Gerade wenn es im Alltag um einen herum turbulent zugeht, fällt das oft schwer. Unser Alltag ist eine tägliche Herausforderung. Um Schwierigkeiten zu meistern und Abstand zu bekommen, helfen innere Einkehr und das Betrachten der eigenen Emotionen von Außen. In diesen drei Tagen gönnen Sie sich eine Auszeit. Mit kleinen alltagstauglichen Übungen aktiver und ruhiger Meditation lernen Sie, Entspannung mehr und mehr in den Alltag zu integrieren und innere Ruhe und Gelassenheit zuzulassen. Dabei kommen Sie Ihren Ressourcen in entspannter Atmosphäre näher und entwickeln Ihr eigenes Potential. Ihre intuitiven Fähigkeiten dürfen sich entfalten. Die Aufmerksamkeit nach Innen und gegenwärtiges Sein sind der Schlüssel dazu und liefern Kraft und Stärke für das aktive Leben im Alltag. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen. Es sind keine Vorerfahrungen erforderlich. Gleicher Kurs: 20.471
  • Von 02. November 2020 18:00 bis 06. November 2020 13:00
    Sich selbst und andere besser verstehen: Das Enneagramm verbindet psychologisches und spirituelles Lebenswissen. Als seriöses Instrument der Selbstwahrnehmung und der Orientierung kann es eine Hilfe sein, in der Gegenwart Gottes einen heilsamen Weg von Befreiung, Wachstum und Entwicklung zu leben. Mit Blick auf das Lebenswissen der Bibel wollen die Seminare in kreativer Weise Impulse und Hilfestellungen für die Gestaltung eines bewussteren und persönlichen Lebens- und Glaubensweges geben. Ohne vorschnelle Einordnung in das Enneagramm wollen wir alle Individualität wertschätzen und uns fragend ausrichten: - Wer bin ich (wirklich)? - Woraus lebe / schöpfe ich? - Wie erlebe und verhalte ich mich in prägnanten Alltagssituationen? - Wie bin ich der/die geworden, der/die ich heute bin? - Wer bist Du, Gott, für mich? - Wer bin ich, Gott, für Dich? - Woraufhin möchte ich mich weiter entwickeln? Gleicher Kurs 20.431
  • Von 02. November 2020 18:00 bis 08. November 2020 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Bewegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleicher Kurs: 20.433; 20.445; 20.461
  • Von 04. November 2020 18:00 bis 08. November 2020 13:00
    Wer sein Leben aufschreiben will oder eine Familienchronik erstellen, steht vor einer großen Aufgabe: Wo fange ich an? Was gehört alles hinein? Wie bekomme ich die Fülle des Materials in den Griff, finde eine Reihenfolge und eine Gliederung? Wie gehe ich mit meinen Erinnerungen um? Welcher Ton ist der richtige? Darf ich das so sagen? Das Seminar bietet praktische und konkrete Hilfen, damit Sie den roten Faden in ihren Erinnerungen erkennen, das Material ordnen und einen Schritt für Schritt beschreitbaren Weg durch den Schreibprozess finden. Kreative Impulse helfen, verschüttete Emotionen freizulegen, die Fülle des Gelebten zu erfahren und die Freude an der Gestaltung dessen zu erleben, was ihre ganz eigene Geschichte sein wird. In dem Kurs ist auch Gelegenheit eigene Projekte vorzustellen und Rückmeldung zu erhalten. Maximale Teilnehmerzahl: 10
  • Von 09. November 2020 18:00 bis 11. November 2020 13:00
    Viele Menschen suchen nach beruflicher Neuorientierung. Die Neuorientierung ist das Einschlagen einer Richtung, die sich im Laufe des Berufslebens mehrfach entwickeln, aber auch gänzlich verändern kann. Berufliche Neuorientierung ist damit zur Normalität unseres Lebens geworden. In einem Umfeld der Unberechenbarkeit wird es immer wichtiger, seinen eigenen Weg zu finden, die Aufgabe zu erkennen, die innere Befriedigung schafft und dem Leben einen ganz persönlichen Sinn gibt. Dieser Kurs gibt Impulse, die eigene Berufung zu erkennen, unabhängig zu werden von der Beurteilung durch andere und die Überzeugung zu gewinnen, etwas Wertvolles in sich zu tragen und schaffen zu können. Gleicher Kurs 20.504
  • Von 09. November 2020 18:00 bis 15. November 2020 10:00
    Wer rastet, der rostet. Zum Singen und Musizieren ist man nie zu alt. Eingeladen sind alle, die mit oder ohne Chorerfahrung Freude am Singen einfacher Chorsätze haben. Auf dem Programm stehen Lieder, Kanons, einfache, mehrstimmige, geistliche und gesellige Chorstücke alter und neuer Meister, die schnell ins Ohr gehen. Mit täglich etwa drei bis vier Stunden Singen und der dazugehörigen Stimmbildung sowie mit Atemtraining und ganzheitlicher Körpererfahrung tun wir Leib und Seele etwas Gutes. Die Stimme als körpereigenes Instrument wird auf besondere Art wahrgenommen und gepflegt. Ein spezieller Akzent wird auf bewusstes Atmen gelegt, das zu einem körperlichen Wohlgefühl führt. Kleine geistliche Impulse, ausgehend von der überwiegend geistlichen Literatur, und die Umsetzung des einen oder anderen Stückes im meditativen Tanz runden das Programm ab. Zum Ende der Woche ist die gemeinsame Abendmusik geplant zum SOLI DEO GLORIA und zu unserer Freude.
  • Von 13. November 2020 18:00 bis 15. November 2020 13:00
    Kontemplation ist eine christliche Form der Meditation. Sie steht in der Tradition des frühen Mönchtums und der abendländischen Mystik. Das kontemplative Beten will den Menschen über mehrere Übungsschritte zu einem achtsamen und absichtslosen Verweilen in der Gegenwart Gottes führen. Dabei spielt das Üben mit dem Atem und einem Gebetswort eine wichtige Rolle. Während eines solchen Kurses wird die äußere Sitzhaltung erklärt sowie schrittweise in die innere Übung eingeführt. Durch Körperspürübungen auf dem Boden und Gespräche in der Gruppe soll die Einübung in diese Meditationsform unterstützt werden. Damit der Einzelne mehr bei sich und in der Wahrnehmung bleiben kann, findet der Kurs im Schweigen statt. Wer sich für einen solchen Kurs anmeldet, sollte psychisch gesund sein. Es wird vorausgesetzt, dass Sie sich auf das Schweigen und die Übungen einlassen. Bitte bequeme, warme Kleidung mitbringen. Kurselemente: ca. 4 Std. Sitzen in der Stille über den Tag verteilt, meditatives Gehen, Körperspürübungen, Vortrag, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Möglichkeit zum Einzelgespräch. Vegetarische Kost. Gleiche Kurse: 20.101; 20.105; 20.110; 20.123; 20.134; 20.142; 20.146; 20.150; 20.174
  • Von 13. November 2020 18:00 bis 15. November 2020 13:00
    Stille hilft uns, unser tägliches Leben distanziert zu betrachten und Ruhe zu finden. Wie schaffe ich es, auch mitten im Trubel des Alltags immer wieder zu tiefer Gelassenheit zu kommen, die täglichen Anforderungen zu bewältigen und zu bejahen. Auf der Suche nach Orientierung können die Erfahrungen der MystikerInnen und die Weisheit, die sie in ihren Texten beschreiben, wertvolle Unterstützung sein. Kurselemente: Meditation, Übungen zur Körperwahrnehmung und Entspannung, Besprechung von ausgewählten Texten im Seminarraum. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Der Kurs ist ein Schweigekurs und die Ernährung vegetarisch.
  • Von 16. November 2020 18:00 bis 19. November 2020 13:00
    Wenn wir bereit sind, die Vorstellung aufzugeben, wie unser Leben sein sollte und uns für das öffnen, was ist, entfaltet sich eine völlig neue Welt vor unseren Augen. (Willigis Jäger) Die Worte von Willigis Jäger begleiten die Vertiefungstage im Handauflegen. In diesem Schweigekurs befassen wir uns mit der inneren Haltung des Vertrauens in die göttliche Kraft, die immer da ist. In der Praxis der Kontemplation versuchen wir uns leer zu machen und absichtslos für die Gegenwart des Göttlichen zu öffnen und darin zu verweilen. So stellen wir uns und unsere Hände beim Handauflegen für die Kraft Gottes zur Verfügung. Zeiten des Gebetes der Stille wechseln sich mit Zeiten des Handauflegens bei sich selbst und auch gegenseitig ab. Weitere Elemente des Kurses sind Dyadenarbeit, leichte Körperübungen, Zeiten in der Natur und Erfahrungsaustausch. Alle sind eingeladen, die eine Einführung im Handauflegen innerhalb der Open Hands Schule besucht haben. Bitte kleines Kissen, bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen. Während des Kurses werden alle Mahlzeiten vegetarisch sein und im Schweigen eingenommen. Weiteres Vertiefungsseminar : 20.120
  • Von 16. November 2020 18:00 bis 19. November 2020 13:00
    Wir wollen Weisungen ägyptischer Mönchsväter und einer Wüstenmutter betrachten und auf unser Leben befragen: Antonius (251-356), Vater der Mönche; Makarius (gest.390), der nach einem bewegten Leben Mönch wurde; Synkletika (4.Jh.), die für Frauen und Männer zur geistlichen Begleiterin wurde. Teilnahme an der Liturgie der Mönche, Zeiten des Schweigens, Austausch und Gespräch. Br. Makarius Walura OSB berichtet von seinem Aufenthalt in den Klöstern Ägyptens.
  • Von 16. November 2020 18:00 bis 19. November 2020 13:00
    Der bekannte geistliche Autor Henri Nouwen durchlebte von Dezember 1987 bis Juni 1988 nach eigenen Angaben den wohl "schwierigsten Abschnitt" seines Lebens. In dieser Zeit brach alles für ihn zusammen. Auslöser war das plötzliche Ende einer Freundschaft. Nouwen begann sein "heimliches Tagebuch" zu schreiben, "Die innere Stimme der Liebe". Darin beschreibt er seinen ganz persönlichen Weg von tiefer Angst, Trauer, Einsamkeit und Schmerz hin zu neuem Vertrauen und neuem Leben in Form "Geistlicher Imperative". Es sind wunderbare Texte, die bis heute Menschen helfen können, die selbst schmerzliche Erfahrungen in ihrem Leben machen müssen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, sich mit Hilfe einer Textauswahl aus Nouwens Buch auf die Suche zu machen nach ihrer je eigenen "inneren Stimme der Liebe". Jener Stimme Gottes in mir, die mich gerade durch dunkle Augenblicke und schwere Erfahrungen in meinem Leben hindurch zu tragen vermag. Methodisch arbeiten wir erfahrungs- und körperorientiert. Neben Gruppen-, Kleingruppen- und Stillarbeit werden auch Einzelgespräche mit einem der Kursleiter angeboten.
  • Von 16. November 2020 18:00 bis 18. November 2020 13:00
    Täglich sprechen wir miteinander. Aber noch mehr reden wir. Doch wenn wir nur reden, entsteht nur ein Gerede. Ein Gespräch verlangt nach dem Sprechen, das aus dem Herzen kommt. Wir wollen unser Sprechen im Blick auf die Sprache der Bibel und der Dichtung anschauen, damit wir mit unseren Worten ein Haus bauen, in dem die Menschen, mit denen wir sprechen, sich zuhause fühlen.
  • Von 18. November 2020 18:00 bis 20. November 2020 13:00
    Je nachdem wer, in welchem Alter, und aus welchem Status heraus das Drama der Nazidikta-tur in den Jahren 1939 bis 1945 - und die Folgen danach - erlebt hat, wird die Perspektive des Betreffenden je anders sein. Damit aber wird auch die weltanschauliche sowie persönliche Stellungnahme, manchmal auch nach 70 und mehr Jahren, im Rückblick je anders ausfallen. Das Seminar richtet sich an Menschen, die noch Krieg und Vertreibung direkt oder indirekt, durch die Eltern, erlebt haben. Nicht wenige dieser Menschen haben teilweise Schuldgefühle, kämpfen mit belastenden Emotionen, ihre psychosoziale Stimmung ist eher dunkel und sie erleben immer wieder depressive Phasen und Identitätskrisen. Diese alte, entweder selber erlebte oder oft nur übernommene, aber weiter wirkende Belastungen der Seele wollen Heilung und Abrundung finden. Sie wollen zu Ruhe kommen. Die Grundkonzepte der sinnzentrierte Psychotherapie nach Viktor Frankl (1905-1997), also der Logotherapie und Existenzanalyse, sind geeignet, den hier gemeinten Menschen, die immer auch den Seelenfrieden mit dem Unveränderbaren suchen, wirksame Hilfestellungen zu bieten. Es gibt den Ansatz der heilenden Lebensbilanz und einer wertorientierten Biographiearbeit. Diesen Ansatz wollen wir im Seminar kennen lernen, erfühlen und ein Stück weit einüben. Impulse der christlichen Spiritualität gehören dazu. Struktur und Aufbau des Seminars: Vorstellungsrunde am ersten Abend, ca. zwei Minuten pro Person. Dann der erste Impuls des Referenten. Am zweiten Tag abwechselnd Referentenimpuls, ca. 40 Minuten, und dann Gruppenarbeit ca. 20 bis 30 Minuten. Dabei ist das Zuhören für uns alle sehr wichtig. Zwischendurch Stille mit Musik (Gregorianik und Klassik) und am Abend ein Austausch in der Gruppe. Am dritten Tag erste Übungen zur heilenden Lebensbilanz. Dieses Seminar eignet sich weniger für Personen, die sich in einer Therapie befinden, es kann aber allen helfen, die aus dem ganzen Herzen Heilung suchen. Gleicher Kurs: 20.422
  • Von 19. November 2020 17:30 bis 22. November 2020 13:00
    Diese geistlichen Tage wollen helfen, innerlich zur Ruhe zu kommen. Leib und Seele dürfen ausspannen und zu neuer Lebendigkeit finden. Elemente dieser Tage: - kurzer Impuls am Morgen und Anregungen für das persönliches Gebet/Meditation - Geführtes Zeichnen (siehe auch: "Initiatische Wegarbeit" im hinteren Teil des Kursprogramms - Austausch in der Gruppe aber auch Schweigezeiten, z.B. während der Mahlzeiten - tägliches Begleitgespräch - Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche - freie Zeit für die eigene Tagesgestaltung Empfehlenswert: bequeme und auch wetterfeste Kleidung, um auch in der Natur unterwegs sein zu können.
  • Von 24. November 2020 14:00 bis 29. November 2020 13:00
    Anhand des Ikonenschreibens entdeckt der Schüler etwas vom Geheimnis der Schöpfung nach Gottes Ebenbild. Fünf Tage begibt er sich in Stille und Kontemplation, um in einer Ateliergemeinschaft, in die Tradition dieser Kunst eingeführt zu werden. Hinführung und Begleitung. Der Tag findet seine geistliche Struktur in der Liturgie, den möglichst stillen Atelierzeiten und den schweigend eingenommenen Mahlzeiten. Die 5 Anfängerkurse haben vorgegebene Modelle, (Gottesmutter, Christus, Johannes d.T., Antonius d. Wüstenvater und Hl. Erzengel Michael) danach erst darf der Schüler ein selbst gewähltes Modell vorschlagen. Während der Entstehung der Ikonen werden Vorführungen, Korrekturen und Erklärungen, praktischer und theoretischer Art vorgenommen. Ich lehre die griechische Technik. An einigen Abenden finden Bildpräsentationen über Historie, Symbolik etc. der Ikonen statt. Ziel des Kurses ist es, die Ikonographie als einen geistlichen Weg zu entdecken. Von externer Beteiligung, besonders in den ersten Kursen, ist abgeraten. Gleicher Kurs:20.117
  • Von 24. November 2020 18:00 bis 29. November 2020 13:00
    Wer den Weg der Kontemplation geht, braucht immer wieder Zeiten intensiver Übung und regelmäßiger Begleitung. Zu beidem will dieser Fortführungskurs einladen. Dieser Schweigekurs setzt eine Einführung in die Kontemplation oder in das Jesusgebet voraus. Im achtsamen Verweilen in unserer inneren Gebetsübung wollen wir uns ausrichten auf die Gegenwart Gottes. Kurselemente: ca. 6,5 Std. Sitzen in der Stille über den Tag verteilt, meditatives Gehen, Vorträge, Einzelgespräche, Körperspürübungen. Bitte bequeme Kleidung (keine bunten Trainingsanzüge) mitbringen. Gleiche Kurse: 20.114; 20.115; 20.129; 20.136; 20.156; 20.175
  • Von 24. November 2020 18:00 bis 27. November 2020 13:00
    Zeiten des Alleinseins können unterschiedlich erlebt werden. Als erfüllende Zeit, in der es möglich ist, gut bei und mit sich selbst zu sein - oder aber auch als Zeit des Mangels. In diesem Kurs geht es darum, Möglichkeiten zu entwickeln gut mit sich selbst umzugehen, um Zeiten des Alleinseins erfüllend(er) zu erleben. Außerdem befassen wir uns damit, eine individuell passende Regulation zwischen der Beziehung zu sich und der Beziehung zu anderen zu finden. Methodische Elemente sind Körperarbeit, der Umgang mit inneren Bildern und Symbolen, Zeiten für sich und im Kontakt zur Gruppe. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 25. November 2020 12:00 bis 27. November 2020 16:00
    Matthäus 18:3: "Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen." 2. Kor. 5, 18: "Aber das alles kommt von Gott, der uns durch Christus mit sich versöhnt und uns den Dienst der Versöhnung aufgetragen hat." Christus ist für uns der Schlüssel für Versöhnung und Verwandlung. Das Innere Kind ist die Schlüsselfigur unserer Gefühlswelt und unserer meist unlösbar erscheinenden Lebensprobleme. Es ist dafür verantwortlich, ob wir zu starken und liebesfähigen oder passiven Menschen werden. Es hat sogar darauf Einfluss wie gut oder schlecht unser Körper funktioniert. Tiefe Versöhnung mit sich, seinen Eltern und mit Gott geschehen da, wo unser verletztes Inneres Kind dem verletzten Heiler Christus begegnet. Gleicher Kurs: 20.213

Showing 20 out of 68 events

Weitere Veranstaltungen 68 1869 events85c214c1b64ab787e8867ee84fc92341

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 203
Fax: 09324/ 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8.30 Uhr–12.00 Uhr 
Montag, Mittwoch und Freitag: 
13.30–16.00 Uhr