• Von 16. August 2022 14:00 bis 21. August 2022 13:00
    Anhand des Ikonenschreibens entdeckt der Schüler etwas vom Geheimnis der Schöpfung nach Gottes Ebenbild. Fünf Tage begibt er sich in Stille und Kontemplation, um in einer Ateliergemeinschaft, in die Tradition dieser Kunst eingeführt zu werden. Hinführung und Begleitung: Der Tag findet seine geistliche Struktur in der Liturgie, den möglichst stillen Atelierzeiten und den schweigend eingenommenen Mahlzeiten. Die 5 Anfängerkurse haben vorgegebene Modelle, (Gottesmutter, Christus, Johannes d.T., Antonius d. Wüstenvater, Erzengel Michael) danach erst darf der Schüler ein selbstgewähltes Modell vorschlagen. Während der Entstehung der Ikonen werden Vorführungen, Korrekturen und Erklärungen prak- tischer und theoretischer Art vorgenommen. Ich lehre die griechische Technik. An einigen Abenden finden Bildpräsentationen über Historie, Symbolik etc. der Ikonen statt. Ziel des Kurses ist es, die Ikonographie als einen geistlichen Weg zu entdecken. Von externer Beteiligung, besonders in den ersten Kursen, wird abgeraten.
  • Von 19. August 2022 18:00 bis 21. August 2022 13:00
    Ab der Mitte des Lebens drängen sich in uns Fra- gen auf, wie: War das, was ich bisher gelebt und erlebt habe, alles? Was soll noch kommen? Was will ich noch realisieren? Was ist mir wirklich wichtig? Hat mein Leben einen unverlierbaren Sinn? Auf der Grundlage der sinnorientierten Seelenheilkun- de (Logotherapie und Existenzanalyse) nach dem Wiener Arztphilosophen Viktor Frankl (1905-1997) wollen wir den Sinn des Augenblicks erspüren, bleibende Werte im Leben erfühlen, den Ansatz einer heilenden Lebensbilanz erkennen lernen und auch Perspektiven eines "Über-Sinns" erschließen, der alles Dunkle und Zweideutige, alles Scheitern und Leid umfasst. Gleiche Kurse: 22.411; 22.437; 22.486.
  • Von 22. August 2022 18:00 bis 28. August 2022 13:00
    Je nach Witterung wollen wir Halb- oder Ganztagstouren in die nähere Umgebung des Klosters unternehmen. Der Steigerwald und eine herrliche Natur liegen vor der Tür. Auch laden manche mainfränkische Dörfer mit kleinen Sehenswürdigkeiten zur Erkundung ein, die wir mit unseren Privat-PKWs in Fahrgemeinschaften erreichen. Die Freude am Wandern und eine mittlere körperliche Kondition für etwa 15 km Wegstrecke sind Voraussetzung für die Teilnahme. Die Kosten für die Verpflegung können sich je nach Tagesprogramm (ob z.B. Picknick oder Einkehr unterwegs) leicht ändern. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung, feste Schuhe sowie einen Tagesrucksack.
  • Von 22. August 2022 18:00 bis 28. August 2022 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Be- wegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleiche Kurse: 22.409; 22.432; 22.452; 22.481.
  • Von 26. August 2022 18:00 bis 28. August 2022 13:00
    Die Darstellungen des Göttlichen vom 5. bis 14. Jahrhundert. Das Mönchtum hat ab dem 4. Jahrhundert die Entwicklung des Christentums und damit auch seine künstlerischen Ausdrucksformen geprägt. Im kulturellen Milieu des Mittelmeerraumes in der Spätantike, ausgehend von Ägypten, konnte durch die Begegnung von jüdisch-christlicher Mystik und neuplatonischer Philosophie eine monastische Spiritualität entstehen, deren Streben nach der inneren Schau Gottes auch die künstlerischen Darstellungen von Gotteserscheinungen nachhaltig beeinflusst hat. An diesem Wochenende wollen wir betrachten, wie sich die monastische Askese und ihre visionäre Kraft auf die Darstellungen der himmlischen Wirklichkeiten in den Kirchenräumen des Ostens und Westens ausgewirkt hat. Dieser Kurs baut auf dem Kurs "Der Weg der Schönheit I: Die Ursprünge christlicher Kulträume und Kultbilder" des Vorjahres auf, ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme daran. Die für das Verständnis frühchristlicher Bilder erforderlichen Grundkenntnisse werden in der ersten Kurssitzung wiederholt.
  • Von 01. September 2022 18:00 bis 04. September 2022 13:00
    Kategorien: Die Werkstatt
    Erde, Wasser, Feuer, Luft - die vier Elemente und die Grunderfahrungen des Menschen sind zutiefst miteinander verbunden. Das Feuer steht für Ver- änderung, die Erde für das Beständige, die Luft für das Vergängliche und das Wasser für das sanfte Werden der Dinge. In den verschiedenen Lebensphasen steht oft jeweils ein anderes Element im Vordergrund. Dies mit den Händen gestaltend zu erfühlen und die eigene Seele darin zu entdecken, ist der Weg des Kurses. Die Arbeitsweise besteht aus kreativem Suchen und Fertigen mit unterschiedlichsten Materialien, Impulsen und Gesprächen.
  • Von 02. September 2022 18:00 bis 04. September 2022 13:00
    Die Benediktsregel ist nicht nur für Mönche, sie kann auch Lebensregel für Paare sein. Benedikt schätzt diejenigen, die gemeinsam Gott im Leben suchen. Was ist die Seele unserer Partnerschaft? Wir erarbeiten den roten Faden in unserer Partnerschaft. Wir gehen unseren inneren Haltungen nach. Wir suchen, wo Gott in unserem Leben aufscheint. Wie wir uns hierbei in unserm Alltag partnerschaftlich stützen, steht im Mittelpunkt des Kurses. Der Kurs ist nur für Paare.
  • Von 02. September 2022 18:00 bis 04. September 2022 13:00
    Kontemplation ist eine christliche Form der Meditation. Sie steht in der Tradition des frühen Mönchtums und der abendländischen Mystik. Das kontemplative Beten will den Menschen über mehrere Übungsschritte zu einem achtsamen und absichtslosen Verweilen in der Gegenwart Gottes führen. Dabei spielt das Üben mit dem Atem und einem Gebetswort eine wichtige Rolle. Während eines solchen Kurses wird die äußere Sitzhaltung erklärt sowie schrittweise in die innere Übung eingeführt. Durch Körperspürübungen auf dem Boden und Gespräche in der Gruppe soll die Einübung in diese Meditationsform unterstützt wer den. Damit der Einzelne mehr bei sich und in der Wahrnehmung bleiben kann, findet der Kurs im Schweigen statt. Wer sich für einen solchen Kurs anmeldet, sollte psychisch gesund sein. Es wird vorausgesetzt, dass Sie sich auf das Schweigen und die Übungen einlassen. Bitte bequeme, warme Kleidung mitbringen. Kurselemente: ca. 4 Std. Sitzen in der Stille über den Tag verteilt, meditatives Gehen, Körperspürübungen, Vortrag, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Möglichkeit zum Einzelgespräch. Vegetarische Kost. Gleiche Kurse: 22.102; 22.108; 22.119; 22.129; 22.142; 22.165; 22.173
  • Von 02. September 2022 18:00 bis 04. September 2022 13:00
    Vielfältig sind die Anforderungen, die an uns gestellt sind. Der bewusste, achtsame Lebensvollzug ist dabei eine Quelle der Kraft und Energie für unseren Alltag. Nehmen Sie sich die Zeit und gönnen Sie sich ein Wochenende ganz im Zeichen der Achtsamkeit. Durch eine ausgewogene Mischung von Impulsreferaten, Austausch und Übungen der Achtsamkeit wollen wir uns einüben in eine innere und äußere Haltung der Achtsamkeit, die alle Bereiche unseres Lebens berührt und unserem Leben so eine neue Tiefe und Qualität geben kann. Die Schule der Achtsamkeit vermittelt keinen neuen Lehrstoff im Sinne eines zusätzlichen Programms, das jetzt auch noch in den Alltag integriert werden muss. Vielmehr geht es um einen neuen Umgang mit dem, was wir sowieso und immer schon tun und wahrnehmen - aber jetzt eben auf achtsame Art und Weise: das WAS rückt in den Hintergrund und das WIE gewinnt an Bedeutung. Weitere Informationen unter www.christophsimma.at. Gleicher Kurs: 22.459.
  • Von 05. September 2022 18:00 bis 11. September 2022 13:00
    Der Mensch hat einen Leib, um sich auszudrücken. Wir alle wissen, wie gut das tut - z.B. etwas auszusprechen, was einem schon lange auf der Seele liegt oder Aggressionen Gestalt und Form zu geben (z.B. im Joggen) oder Freude im freien Tanz fließen zu lassen. In diesem Kurs ist Raum und Zeit, meiner Seele und dem, was in ihr ist, durch kreatives Arbeiten in der Werkstatt (u.a. Malen, Zeichnen, Collagieren, Modellieren) mit den Händen meines Leibes Ausdruck zu verleihen. Im Betrachten des so Entstandenen im täglichen Einzelgespräch darf ich tiefer verstehen, wer ich bin, wo ich auf meinem Weg gerade stehe und welche nächsten Schritte gegangen werden wollen.
  • Von 05. September 2022 18:00 bis 08. September 2022 13:00
    "Narben auf dem Körper sind Zeichen, dass du gelebt hast. Narben auf der Seele sind Zeichen, dass du geliebt hast". Sie haben verletzende Erfahrungen gemacht? In Beziehungen zu Menschen und zu Gott? Sie leiden noch immer darunter? Und trotzdem - oder gerade deswegen - möchten Sie Ihren Glauben weiterhin als Lebensfundament bewahren oder auf eine neue Basis stellen? In einem diskreten Rahmen biete ich Ihnen die Möglichkeit, Belastendes an- und auszusprechen; vorgegebene Glaubensvorstellungen und Glaubenssätze/Le- benssätze zu hinterfragen und für sich selber neu zu deuten; Bedeutung zu geben und Sinn. Wenn verletzende Lebens- und Glaubenserfahrungen die Lebensgestaltung und Lebenshaltung beeinflussen, dann gibt es auch Möglichkeiten, einen versöhnlichen Weg zu finden. Lassen Sie sich darauf ein, einen Blick auf die Narben Ihrer Seele zu wagen. Einzelbegleitung (auf Wunsch) ist Teil des Seminarangebotes.
  • Von 05. September 2022 18:00 bis 09. September 2022 13:00
    Die Statistik zeigt, dass immer mehr Menschen ihr Leben allein führen. Gewollt oder ungewollt gilt es also, die eigene Lebenssituation in die Hand zu nehmen, zu gestalten und zu bewältigen. In diesem Seminar wollen wir uns, im Kreise von Gleichgesinnten, den Hindernissen und Widrigkeiten des Alltags, aber auch den möglichen Chancen und Herausforderungen widmen. Erfahrungen von Abschied und Verlust werden ebenso ihren Platz bekommen wie Ermunterung und Unterstützung. Gemeinsam können Wege eröffnet werden in Richtung Aufbruch und Stabilität, die persönliches Wachstum fördern und neue Lebensfreude wecken. Ein Seminar, das helfen kann, den Alltag zu verwandeln.
  • Von 08. September 2022 17:30 bis 11. September 2022 13:00
    "Wohin Gott uns führt, wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass er uns führt." (E. Stein) Die Schnauze so richtig voll haben. Sich als gescheitert erleben. Des Lebens müde sein. Die Lebenskraft gebrochen. Enttäuscht von Menschen und von Gott. Wüstenerfahrungen sind Teil unseres Lebens. Sie lassen uns die Sinnfrage stellen. Fordern uns heraus, uns für den Tod oder das Leben zu entscheiden. Aufzugeben oder aufzustehen und weiterzugehen. Anhand der beeindruckenden Geschichte von "Elija unter dem Ginsterstrauch" (1 Kön 19,3-8) wollen wir unsere Intuition schärfen, unsere Emotionen zulassen und unsere Ressourcen entdecken, die uns durch Wüstenerfahrungen zur Oase des Lebens führen. Wie Gott sich dabei als derjenige erweist, der uns nicht aufgibt, auch wenn wir uns aufgeben, das erarbeiten wir gemeinsam durch das Teilen unserer Lebenserfahrungen. Einzelbegleitung (auf Wunsch) ist Teil des Seminarangebotes.
  • Von 10. September 2022 09:00 bis 18:00
    Für die Vertiefung des kontemplativen Betens sind regelmäßige Auszeiten hilfreich, um im Abstand vom Alltag den zu suchen, "den meine Seele liebt" (Hld. 3,1). Der Kontemplationstag ist eine Schule der Wahrnehmung und eine Zeit intensiver Ausrichtung auf Gott, indem wir uns aufmerksam dem zuwenden, der uns auf dem Grund unserer Seele begegnen möchte. Kurselemente: durchgehendes Schweigen, 8 x 25 Minuten kontemplatives Gebet, Wahrnehmungsübung in der Natur, Möglichkeit zum Einzelgespräch. Die Teilnahme am Kontemplationstag setzt eine Einführung in das Jesusgebet oder in die Kontemplation voraus. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und warme Socken mit. Gleicher Kurs: 22.140
  • Von 12. September 2022 18:00 bis 16. September 2022 13:00
    Ziehen wir bewusst unsere Kreise, dann leben wir aus unserer Mitte und unsere Kreativität sprudelt … Wir kennen auch dies: Unsere Kreise werden gestört, unsere Mitte kommt aus dem Gleichgewicht, Radius und Bewegung werden beschnitten. Der Alltag kennt Spielformen beider Momente: Lebendige Entfaltung und beschneidende Einschränkung. Sowohl inmitten unserer großen und klei- nen Möglichkeiten, als auch im Angesicht unserer Grenzerfahrungen sind wir immer wieder Fragende, Suchende und Übende. Ausgehend von einer persönlichen Standortbestimmung fragen wir nach unserer je eigenen Lebensspur und nach Möglichkeiten von bewusster Lebensentfaltung, innerli- chem Heilwerden sowie Versöhnung mit unserer Lebensgeschichte. Das Seminar bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungsorientierte Übun- gen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches. Gleicher Kurs: 22.410.
  • Von 15. September 2022 17:30 bis 18. September 2022 13:00
    Dieser Kurs ist besonders für Menschen gedacht, die bereits eine Einführung in die Kontemplation (oder das Jesusgebet) besucht haben und nun am Beginn des weiteren Weges stehen. Durch achtsame Bewegungen aus der Feldenkrais-Methode wollen wir ca. 3,5 Std. am Tag verstärkt unsere Wahrnehmung schulen und damit das kontemplative Üben unterstützen. Für diesen Schweigekurs ist eine Einführung in die Kontemplation oder das Jesusgebet Voraussetzung. Kurselemente: 4,5 Std. Sitzen in der Stille über den Tag verteilt, 3,5 Std. Feldenkrais-Übungen, Vorträge, meditatives Gehen, Einzelgespräche. Bitte warme und bequeme Kleidung (keine bunten Trainingsanzüge) mitbringen. Gleiche Kurse: 22.103; 22.106; 22.132; 22.144; 22.160; 22.163

Showing 20 out of 98 events

Weitere Veranstaltungen 98 1686 events30fc134c17e32dce73887fd6172e6cad

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R
Gästehaus 
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Fon: +49 9324 20 203
Fax: +49 9324 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8:30 bis 12:00 Uhr 
Montag und Freitag: 
14:00 bis 16:00 Uhr