Veranstaltungen

  • Von 05. Dezember 2022 18:00 bis 07. Dezember 2022 13:00
    Ab der Mitte des Lebens drängen sich in uns Fra- gen auf, wie: War das, was ich bisher gelebt und erlebt habe, alles? Was soll noch kommen? Was will ich noch realisieren? Was ist mir wirklich wichtig? Hat mein Leben einen unverlierbaren Sinn? Auf der Grundlage der sinnorientierten Seelenheilkun- de (Logotherapie und Existenzanalyse) nach dem Wiener Arztphilosophen Viktor Frankl (1905-1997) wollen wir den Sinn des Augenblicks erspüren, bleibende Werte im Leben erfühlen, den Ansatz einer heilenden Lebensbilanz erkennen lernen und auch Perspektiven eines "Über-Sinns" erschließen, der alles Dunkle und Zweideutige, alles Scheitern und Leid umfasst. Gleiche Kurse: 22.411; 22.437; 22.454.
  • Von 28. November 2022 18:00 bis 01. Dezember 2022 13:00
    In der Ruhe der klösterlichen Umgebung bietet das Seminar Anregungen, die eigenen Kraftquellen (wieder) zu entdecken: Stärkung, die uns von außen zuwachsen kann und Kraft, die manchmal verborgen in uns ruht. Innehalten - schauen, was ist - weitergehen. Geistliche Impulse und einfache Körperübungen sollen diesen Weg unterstützen.
  • Von 21. November 2022 18:00 bis 25. November 2022 13:00
    Der Dienst am Arbeitsplatz oder in der Familie ist ein hoher Wert, die Fähigkeit hierzu eine wertvolle Gabe und der Alltag eine große Herausforderung. Woraus schöpfen wir in all unserem Tun? "Wer immer nur selbstlos ist, ist irgendwann sein Selbst los!" heißt es in einem modernen Sinnspruch. Die christliche Spiritualität kennt seit alters her das Geschenk der inneren und äußeren Balance: Einklang des Menschen mit sich selbst, mit seinen Mitmenschen, seiner Umwelt, mit Gott - gerade auch angesichts offener Fragen oder schwieriger Umstände. Besonders jene, die in ihrem Alltag "viel geben", sind eingeladen, in diesen Tagen inne zu halten und zu sich selbst zu kommen: "Gönne Dich Dir selbst (!) und finde für Dich das rechte gute Maß!" Mit Hilfe von Impulsen, angeleiteten Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches können wir uns einüben in "die Kunst für sich selbst und für andere gut da zu sein".
  • Von 21. November 2022 15:00 bis 27. November 2022 13:00
    Ob unser Leben gelingt, hängt entscheidend davon ab, wie wir mit uns selbst umgehen und aus welchen Energiequellen wir leben. Im Alltag nehmen wir uns oft keine Zeit, darüber nachzudenken. Während einer Fastenerfahrungswoche haben wir dazu Gelegenheit und können die befreienden Wirkungen der Energiequelle Fasten erleben. Einfach für einige Tage den Alltag loslassen, innehalten, sich Zeit nehmen für sich selbst und sich körperlich und spirituell auf ein ganzheitliches Fasten für Gesunde einlassen. Ein Fasten, um Leib, Geist und Seele zu reinigen, neue Kräfte zu tanken und sich zu erneuern. Dazu laden wir Sie ein. Gefastet wird mit Tee, Säften, Gemüsebrühe und Wasser nach der Methode von Dr. Buchinger / Dr. Lützner. Me- ditation, Bewegungs- und Entspannungsübungen, Zeiten der Stille, spirituelle Impulse, Gespräche, Weisheitsgeschichten, biblische Texte und kompetente Informationen zur Fastenpraxis sind Bestandteile dieser Fastenwoche. Sie erhalten rechtzeitig vor dem Kurs Informationen zur Gestaltung Ihrer Entlastungstage. Altersgrenze: 70 Jahre. Hinweis: Es ist wichtig, dass Sie am Kurs von Anfang bis Ende teilnehmen, damit Ihnen der Start in den beruflichen und privaten Alltag gut gelingt. Gleicher Kurs: 22.421.
  • Von 14. November 2022 18:00 bis 17. November 2022 13:00
    Zeiten des Alleinseins können unterschiedlich erlebt werden. Als erfüllende Zeit, in der es möglich ist, gut bei und mit sich selbst zu sein - oder aber auch als Zeit des Mangels. In diesem Kurs geht es darum, Möglichkeiten zu entwickeln, gut mit sich selbst umzugehen, um Zeiten des Alleinseins erfüllend(er) zu erleben. Außerdem befassen wir uns damit, eine individuell passende Regulation zwischen der Beziehung zu sich und der Beziehung zu anderen zu finden. Die "Konzentrative Bewe- gungstherapie" bietet dafür durch ihren körper, wahrnehmungs- und handlungsorientierten Ansatz einen guten Erfahrungsraum. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 14. November 2022 18:00 bis 18. November 2022 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Be- wegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleiche Kurse: 22.409; 22.432; 22.452; 22.456.
  • Von 14. November 2022 18:00 bis 20. November 2022 13:00
    Der Friedens- und Freiheitstraum des Propheten Jesaja hat ein ganzes Volk in der Dunkelheit von Unterdrückung und Unfrieden vor der Verzweiflung bewahrt. Sein Traum kann auch uns in unserer friedlosen Zeit Mut und Hoffnung schenken. Auch das Ikebana - der Blumenweg genannt - beinhaltet die Suche des Menschen nach seinem persönlichen Lebensweg, einem Lebenslicht, das ihm auf seinem Weg hell leuchten möge. Insbesondere die Dunkelheit und Stille der bevorstehenden Adventszeit lädt uns zu dieser Suche ein. Spirituelle Im- pulse und Zeiten der Stille sollen uns dabei unterstützen und im Ikebana den Umgang mit Pflanzen als Teil der Schöpfung wieder neu zu erfahren und bewusster zu leben. Mitzubringen ist eine Garten- oder Ikebanaschere sowie ein Schreibblock und Bleistift.
  • Von 11. November 2022 18:00 bis 13. November 2022 13:00
    Die japanische Insel Okinawa gehört zu den soge- nannten "Blue Zones": Regionen, deren Bewohner überdurchschnittlich alt werden und dabei gesund und zufrieden bleiben. Nach manchen Darstellungen gehören die Menschen von Okinawa zu den glücklichsten Bewohnern der Erde. Eines der Geheimnisse ihres langen Lebens in Gesundheit und Glück liegt in der alten Weisheit der japanischen Kultur. Zu deren Lebensphilosophie gehört das Prinzip des Ikigai. Es heißt übersetzt "Lebenswert" (iki = Leben; gai = Wert) und bezeichnet das, was ein einzelner Mensch für sich ganz persönlich als so sinn- und wertvoll, erstrebenswert und erfüllend empfindet, dass er sich fast automatisch und mühelos dahingehend bewegt und gern und mit Lust damit befasst. Man könnte dieses Prinzip mit "was einem am Herzen liegt" oder "was einem wirklich wichtig ist" umschreiben. Es ist sozusagen der individuelle Lebenssinn eines Menschen; das, wofür es sich morgens aufzustehen lohnt. Sein Iki- gai zu kennen, ist ein Schlüssel zur gelingenden Entfaltung der eigenen Potenziale und ein Kompass für gute berufliche und private Entscheidungen. Mit praktischen und wirksamen Tools aus der Positiven Psychologie und dem Mentaltraining wollen wir in diesem Kurs sowohl in wissenschaftlich fundierter als auch spielerischer Weise unseren Stärken und Werten, unseren Träumen und Zielen näher kommen und jeden einzelnen Teilnehmer dabei unterstützen herauszufinden, wo er wirklich "in seinem Element" ist und die Energie des Ikigai spüren kann. - Dieser Kurs ist nur für Teilnehmende im Alter zwischen 18 und 50 Jahren geöffnet.
  • Von 11. November 2022 18:00 bis 13. November 2022 13:00
    Dieses Wochenende dient dem Kennenlernen des "Geführten Zeichnens" (GZ), wie es von Maria Hippius in Zusammenarbeit mit Karlfried Graf Dürckheim im Rahmen der "Initiatischen Therapie" entwickelt wurde. Beim Zeichnen mit zwei Kohlestiften in den Händen, auf großformatigem Papier und bei geschlossenen Augen, erfährt und "erkennt" sich der Übende auf einer tiefen, nicht intellektuellen Weise. So nimmt der Einzelne Kontakt mit sich selbst, seinem GewordenSein und seinem Seelenraum auf. Der Zeichnende folgt dabei vor allem seinen inneren Impulsen. Vom Begleiter empfohlene Urformen wie Schale, Kreis, Kreuz u.a. helfen ihm, sich selbst wahrzunehmen. Sowohl Behinderndes in der eigenen Lebensgeschichte als auch Ressourcen und Möglichkeiten können wahrgenommen und als Wirklichkeit des eigenen Lebens zugelassen werden. Durch diesen Integrationsprozess erfährt der Übende Stärkung auf seinem Lebensweg und lernt zunehmend, sich der Gegenwart Gottes im eigenen inneren Raum sowie der eigenen inneren Führung anzuvertrauen. Gleicher Kurs: 22.416.
  • Von 07. November 2022 18:00 bis 09. November 2022 13:00
    Abschied und Neubeginn sind zentrale Themen des Lebens. Familiäre Trennungen, berufliche Veränderungen, Krankheit oder Tod fordern uns heraus. Durch den wahrnehmenden Charakter des Bogenschießens werden Impulse gegeben für ein bewusstes Abschiednehmen und Neubeginnen. Klösterlich-meditative Impulse, intensive praktische Übungen mit Bogen und Pfeil, Austausch in der Gruppe, Zeit für Stille und die Möglichkeit zur Teilnahme an den klösterlichen Gebetszeiten - all das erwartet Sie bei unserem Seminar "Abschied - Umbruch - Neubeginn". Bitte wetterfeste Kleidung und Schuhe mitbringen. Gleicher Kurs: 22.405
  • Von 24. Oktober 2022 18:00 bis 28. Oktober 2022 13:00
    Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel. (Goethe) Mit "Wurzeln und Flügel" lässt sich anschaulich beschreiben, was wir auch HEUTE als Erwachsene benötigen, um unserem Leben eine Richtung zu geben. Wir benötigen Wurzeln, um "mit beiden Beinen" gut im Leben zu stehen und bestehen zu können. Die Flügel aber brauchen wir, um über unsere Stand- festigkeit hinaus in Bewegung zu kommen und unser Leben aktiv zu gestalten. Über Gott sagt ein Beter in großer Dankbarkeit: "Du schaffst meinen Schritten weiten Raum" (Psalm 18,37). Der Kurs bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungs- orientierte Übungen, Zeiten der Stille, der Begeg- nung und des Austausches. Als ganzer Mensch mit Kopf, Herz und Hand können wir miteinander fragen und entdecken: Was ist es, was mich trägt und hält? Was ist es, was mich beflügelt? Was ist mir Hindernis oder Sperre? Führst DU mich, Gott, die Wege, die ICH wähle? Woraufhin möchte ich mich weiter entwickeln? Gleicher Kurs: 22.424
  • Von 21. Oktober 2022 18:00 bis 23. Oktober 2022 13:00
    Ein Kind zu verlieren ist für uns alle ein unbegreifliches Ereignis. Unweigerlich stellt sich die Frage nach dem Warum: Warum ein Kind? Warum mein Kind? Bei der Trauerbewältigung soll uns helfen, nach dem Ziel unserer Trauer zu fragen und spirituelle Wege in der Trauer zu gehen. Im Erfahrungsaustausch und durch Rituale soll nach Hilfen für den weiteren Lebensweg gesucht werden. Beachten Sie bitte: Der Kurs ist nur für Eltern gedacht, die innerhalb der letzten sieben Jahre ein Kind verloren haben.
  • Von 17. Oktober 2022 18:00 bis 19. Oktober 2022 13:00
    Je nachdem wer, in welchem Alter und aus welchem Status heraus das Drama der Nazidiktatur in den Jahren 1939 bis 1945 - und die Folgen danach - erlebt hat, wird die Perspektive des Betreffenden je anders sein. Damit aber wird auch die weltanschauliche sowie persönliche Stellungnahme, manchmal auch nach 70 und mehr Jahren, im Rückblick je anders ausfallen. Das Seminar richtet sich an Menschen, die noch Krieg und Vertreibung direkt oder indirekt, durch die Eltern, erlebt haben. Nicht wenige dieser Menschen haben teilweise Schuldgefühle, kämpfen mit belastenden Emotionen, ihre psychosoziale Stimmung ist eher dunkel und sie erleben immer wieder depressive Phasen und Identitätskrisen. Diese alten, entweder selber erlebten oder oft nur übernommenen, aber weiter wirkenden Belastungen der Seele wollen Heilung und Abrundung finden. Sie wollen zu Ruhe kommen. Die Grundkonzepte der sinnzentrierte Psychotherapie nach Viktor Frankl (1905-1997), also der Logotherapie und Existenzanalyse, sind geeignet, den hier gemeinten Menschen, die immer auch den Seelenfrieden mit dem Unveränderbaren suchen, wirksame Hilfestellungen zu bieten. Es gibt den Ansatz der heilenden Lebensbilanz und einer wertorientierten Biographiearbeit. Diesen Ansatz wollen wir im Seminar kennen lernen, erfühlen und ein Stück weit einüben. Impulse der christlichen Spiritualität gehören dazu. Struktur und Aufbau des Seminars: Vorstellungsrunde am ersten Abend, ca. zwei Minuten pro Person. Dann der erste Impuls des Referenten. Am zweiten Tag abwechselnd Referentenimpuls, ca. 40 Minuten, und dann Gruppenarbeit ca. 20 bis 30 Minuten. Dabei ist das Zuhören für uns alle sehr wichtig. Zwischendurch Stille mit Musik (Gregorianik und Klassik) und am Abend ein Austausch in der Gruppe. Am dritten Tag erste Übungen zur heilenden Lebensbilanz. Dieses Seminar eignet sich weniger für Personen, die sich in einer Therapie befinden, es kann aber allen helfen, die aus dem ganzen Herzen Heilung suchen. Gleicher Kurs: 22.428.
  • Von 17. Oktober 2022 18:00 bis 20. Oktober 2022 13:00
    Welche Frau fühlt sich schon wie eine Königin? Und wie viele würden sich gar als wilde Frau bezeichnen? Zahlreiche Frauen spüren zwar die Faszination dieser Bilder, doch nur wenige erlauben sich diese Facetten der Weiblichkeit, obwohl sie jede in sich trägt. Immer mehr Frauen machen sich heute aber auf den Weg, um aus den ihnen oftmals anerzogenen Rollen auszubrechen. Sie wollen einen neuen Weg der inneren Freiheit gehen und beginnen, sie selbst zu sein - mit allem, was dazu gehört. Hilfreich für diesen Weg können die arche- typischen Bilder der Weiblichkeit sein, in denen sich vielfältige Kräfte und Eigenschaften finden, die jede Frau besitzt. Diese Bilder zeigen auf, wie Leidenschaft und Liebe, Wildheit und Königtum, Kämpferisches und Priesterliches im Leben heutiger Frauen aussehen können. Diese Bilder geben uns Kraft und Orientierung, sie führen uns zu Würde und Selbstachtung, aber auch zu neuer Lust am Frausein.
  • Von 17. Oktober 2022 18:00 bis 23. Oktober 2022 10:00
    Wer rastet, der rostet. Zum Singen und Musizieren ist man nie zu alt. Eingeladen sind alle, die mit oder ohne Chorerfahrung Freude am Singen einfa- cher Chorsätze haben. Auf dem Programm stehen Lieder, Kanons, einfache, mehrstimmige, geistliche und gesellige Chorstücke alter und neuer Meister, die schnell ins Ohr gehen. Mit täglich etwa drei bis vier Stunden Singen und der dazugehörigen Stimmbildung sowie mit Atemtraining und ganzheitlicher Körpererfahrung tun wir Leib und Seele etwas Gutes. Die Stimme als körpereigenes Instrument wird auf besondere Art wahrgenommen und gepflegt. Ein spezieller Akzent wird auf bewusstes Atmen gelegt, das zu einem körperlichen Wohlgefühl führt. Kleine geistliche Impulse, ausgehend von der überwiegend geistlichen Literatur, und die Umsetzung des einen oder anderen Stückes im meditativen Tanz runden das Programm ab. Zum Ende der Woche ist die gemeinsame Abendmusik geplant zum SOLI DEO GLORIA und zu unserer Freude.
  • Von 14. Oktober 2022 18:00 bis 16. Oktober 2022 13:00
    In der durchgetakteten und vernetzten Welt unserer Männeralltage bleibt dafür oft zu wenig Platz: zu sich selber kommen, persönliche Bedürfnisse klären, neue Perspektiven für das eigene Leben entwickeln. Dafür bedarf es dann manchmal doch einer bewusst genommenen AusZeit. Diese Tage sind dafür ein guter Zeitpunkt: Um mit anderen Männern über Lebensgestaltung und Visionen ins Gespräch zu kommen. Um das, was persönlich wichtig ist, in Zeiten der Stille für sich zu benennen. Um durch die bewusste Teilnahme an den Stundengebeten der Mönche die spirituellen Rhythmen klösterlichen Lebens zu erleben und darüber den Rhythmen eigener Spiritualität auf die Spur zu kommen. Gleicher Kurs: 22.427.
  • Von 12. Oktober 2022 18:00 bis 16. Oktober 2022 13:00
    Wer sein Leben aufschreiben oder über eine bestimmte Lebenserfahrung berichten will, steht vor einer schönen, aber großen Aufgabe: Wo fange ich an? Was gehört alles dazu? Wie finde ich den roten Faden? Den richtigen Aufbau? Wie gehe ich mit meinen Erinnerungen um? Wie finde ich den richtigen Ton? Das Seminar bietet konkrete Hilfen, damit sie das Thema Ihrer Erinnerungen erkennen, die Materialfülle ordnen und einen guten Weg durch den Schreibprozess finden. Dazu machen wir gemeinsame Schreibübungen und tauschen uns darüber aus. Die kreativen Impulse zielen darauf, Ihnen die Möglichkeiten der Gestaltung zu vermitteln, aber auch darauf, Emotionen freizulegen, die Fülle des Gelebten zu erfahren und nicht zuletzt die Freude daran zu spüren, das ei gene Erleben schreibend zu gestalten. Es besteht die Möglichkeit, bereits begonnene Projekte und Texte mitzubringen und mit den Kursleitern zu besprechen. Meditative Übungen helfen, mit dem biographischen Erinnern achtsam umzugehen. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.
  • Von 04. Oktober 2022 18:00 bis 07. Oktober 2022 13:00
    Perfektionistische und andere Denkmuster und entsprechende Glaubenssätze gehen häufig einher mit einer erlebten Unfreiheit. Dabei ist Freiheit ein zentrales Geschenk des christlichen Glaubens. "Zur Freiheit hat euch Christus befreit", schreibt Paulus im Brief an die Galater. Doch diese innere Freiheit will auch errungen werden. Der Kurs zeigt einen Weg auf, wie man sich von unfrei machenden Erwartungen anderer lösen und zugleich Nähe und Verbundenheit leben kann, wie also Freiheit und Liebe integriert werden können. Die Verbindung theologischer Impulse und praktischer Übungen aus dem systemischen Coaching soll das Bewusstsein weiten, festgefahrene Denkmuster aufbrechen - und so helfen, zu innerer Freiheit zu wachsen.
  • Von 30. September 2022 18:00 bis 03. Oktober 2022 13:00
    Übergänge im menschlichen Leben sind oft Gren- zerfahrungen, Umbrüche, Aufbrüche. Sie erfolgen selten geordnet, friedlich, reibungslos - vielmehr oft abrupt und unvermittelt. Solche Übergänge sind nicht nur Zeiten der Veränderung, sondern auch Zeiten der Selbstfindung. Was lässt mich auf- brechen? Welche Erfahrungen mache ich in den Zeiten des Übergangs? Wie bewältige ich Umbrüche? In diesem Seminar wollen wir unsere Über- gangszeiten betrachten mit Hilfe von kreativen Methoden, Meditation und biblischen Texten. Das Enneagramm, eine uralte Persönlichkeitstypologie, kann in seiner spirituellen Dimension helfen, durch Grenzerfahrungen zu neuen Orientierungen zu finden.
  • Von 28. September 2022 18:00 bis 30. September 2022 13:00
    Unser Alltag ist eine tägliche Herausforderung. Um Schwierigkeiten zu meistern und Abstand zu bekommen, helfen innere Einkehr und das Betrachten der eigenen Emotionen von der Herzensebene aus. Mit Herz-Meditationen, alltagstauglichen aktiven und ruhigen Meditationen üben Sie, Ihr wahres Sein mehr und mehr in den Alltag zu integrieren und innere Ruhe und Gelassenheit zuzulassen. Dabei kommen Sie Ihren Ressourcen in entspannter Atmosphäre näher und entwickeln Ihr eigenes Potenzial. Ihre intuitiven Fähigkeiten dürfen sich entfalten. Die "Aufmerksamkeit nach Innen" und "Sein in der Gegenwart" sind der Schlüssel dazu und liefern Kraft und Stärke für das aktive Leben im Alltag; Spiritualität kann integriert werden. Der spirituelle Rahmen der Abtei unterstützt diesen Prozess wunderbar. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen. Es sind keine Vorerfahrungen erforderlich.

Showing 20 out of 100 events

Weitere Veranstaltungen 100 1685 eventsa81012042fc522c0e71ce8675ca1d5e9

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Fon: +49 9324 20 203
Fax: +49 9324 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8:30 bis 12:00 Uhr 
Montag und Freitag: 
14:00 bis 16:00 Uhr