• Von 17. Mai 2022 18:00 bis 20. Mai 2022 13:00
    Kategorien: Die Werkstatt
    Jede Linie, die wir ziehen, verbindet und trennt, ist Teil unseres inneren und äußeren Koordinatensystems. Es ist faszinierend, zu spüren, wie und in welcher Weise unsere Seele die Linie auf dem Papier in Bewegung bringt. Die Linie wird damit zu einem sichtbaren Zeichen des Unsichtbaren. In schöpferischer Weise und in meditativem Umgang mit der Linie wollen wir den Faden zu uns selbst und zu unserer Lebensspur suchen. P. Meinrad Dufner OSB wird begleitend zu unserem Entdecken Impulse geben. Zeichenmaterialien und Zeichen- papier sind vorhanden.
  • Von 17. Mai 2022 18:00 bis 20. Mai 2022 13:00
    Waldtage schenken eine befreiende und wohltuende Auszeit vom Alltag. Sie ermöglichen Luft zu holen und den eigenen Fokus zu erweitern. Wir nehmen Deine Fragen und Anliegen mit in den Wald und nutzen die Natur als Spiegel und Kraft- quelle. Du erlebst, wie Du mit kleinen Übungen und Ritualen die Heilkräfte des Waldes für Dich nutzen kannst und gleichzeitig Anregung für Antworten auf Deine Fragen erhältst. Gleichzeitig schulst Du Deine Wahrnehmung und erlangst Dein körperliches und seelisches Gleichgewicht, Dein Wohlbefinden durch die Natur zurück. Schau Dir Deine Gefühle und Sehnsüchte an, finde Deine Ressourcen und gewinne innere Klarheit. Das Coa- ching im Freien ist lösungsorientiert, beflügelnd und inspirierend. Lass Dich überraschen! Für die Waldtage brauchst Du gutes Schuhwerk - denn wir verlassen die eingetretenen Pfade -, stabile Kleidung (je nach Wetterlage) und etwas zu schreiben.
  • Von 18. Mai 2022 18:00 bis 20. Mai 2022 13:00
    Jeder Mensch hat seine eigene Berufung und Begabung. Oft aber leben wir nur, was andere von uns erwarten. Es bedarf eines genauen Hinhörens, um in uns die Lebensspur zu entdecken, die Gott uns zugedacht hat. Wir sollen auf unsere Begabungen hören, aber auch auf die Verletzungen unserer Lebensgeschichte, damit unsere Wunden in Perlen verwandelt werden. Vorträge, meditative Übungen und meditativer Tanz laden uns ein, die eigene Lebensspur zu entdecken. Dieser Kurs ist gedacht für Menschen zwischen 35 und 55 Jahren.
  • Von 23. Mai 2022 18:00 bis 29. Mai 2022 13:00
    Die Weisheit der Hände und der kreative Ausdruck bringen unmittelbar und deutlich Seele ans Licht. Mit dem Entstandenen kann dann das innere und äußere Gespräch der Suche und des Findens weitergehen. Elemente der Tage sind: Gestalterische Arbeit und Kontemplation (Malen, Zeichnen, Schreiben, Modellieren, Collagieren, Applizieren u.a.), das tägliche Einzelgespräch, Stille und Schweigen. Gleiche Kurse: 22.125; 22.127; 22.138; 22.143; 22.157; 22.162.
  • Von 23. Mai 2022 18:00 bis 25. Mai 2022 13:00
    Aus welchen Wurzeln schöpfen wir Kraft für unsere Arbeit? Stehen wir derzeit an einem guten Platz? Was ist aus unseren Wurzeln an Qualifikationen und Kompetenzen gewachsen? Was treibt uns an? Während uns die Beantwortung dieser Fragen schon für uns selbst manchmal schwer fällt, machen wir uns über unsere Mitarbeiter und ihre Wurzeln, ihr Wachstum und ihre Früchte oft viel zu wenig Gedanken. Woher nehmen sie ihre Kraft? In welcher Lebensphase befinden sie sich? Wie kann ich Störungen wahrnehmen und wie gehe ich da- mit um? Der erste Heilungsschritt des Blinden aus Markus 8,22ff. führt zu seiner Aussage: "Ich sehe Menschen, als sähe ich Bäume umhergehen". In diesem Kurs schärfen wir unseren Blick auf uns selbst und unser Verhalten als Führungsverantwortliche ebenso wie auf die von uns Geführten, sodass wir unsere Aufgabe "scharf sehen" und unere Führung neu gestalten können. Wir gestalten den Kurs mit Vorträgen, Einzel- und Gruppenarbeit, gestalterischen Übungen und persönlichen Gesprächen.
  • Von 25. Mai 2022 18:00 bis 29. Mai 2022 13:00
    Unseren Glauben und unsere Hoffnung erfahren, indem wir uns äußerlich und innerlich auf den Weg machen, wollen wir an diesen Tagen um das Fest Christi Himmelfahrt. "Geht hinaus in alle Welt" - so heißt es im Evangelium dieses Festes. Bis heute folgen Menschen diesem Ruf hinaus in die Schöp- fung, sei es bei den kirchlichen Bittgängen und Prozessionen oder bei den Wanderungen, die an Himmelfahrt üblich sind. Hinaus in die Schöpfung - den Schöpfer erfahren - auf Umwegen zum Himmel! Von Münsterschwarzach ausgehend, führen uns Fahrradtouren hinaus in das von den Zeugnissen des christlichen Glaubens geprägte Mainfranken. Mit dem Fahrrad ist man dem Boden näher, Entfernungen und das Gesicht der Landschaft prägen sich viel tiefer ein - und vor allem: es geht nicht so schnell! In dem Tempo, das unsere Muskelkraft zulässt, sind wir unterwegs! Der innere Herzschlag wird sich anpassen und wir können spüren, wie gut das tut. Ergänzt und begleitet werden diese WegErfahrungen auf dem Fahrrad durch geistliche Impulse, Austausch in der Gruppe und die Feier von Gottesdiensten in Münsterschwarzach und unterwegs. Die Tagesstrecken (bis zu 50 km) sind mit einem verkehrssicheren Tourenrad für alle, die in ihrer Freizeit gelegentlich Fahrrad fahren, gut zu bewältigen. Es ist auch möglich im Kloster ein Fahrrad auszuleihen (bitte bei der Anmeldung angeben). An einem der Tage werden wir zum Mittagessen einkehren (selbst zu bezahlen). Alle anderen Mahlzeiten werden im Gästehaus oder als Lunchpaket eingenommen.
  • Von 30. Mai 2022 18:00 bis 02. Juni 2022 13:00
    Kategorien: Die Werkstatt
    Ein Dichterwort bringt es auf den Punkt: "…perfekt meint vergangenheit für immer abgeschlossen unvollkommen aber unperfekt bleibe ich lebendig" Um diese Lebendigkeit im kreativen Prozess geht es in diesen Tagen. Wir werden sehen, wie das spielerische Unvollendete, wie der Torso, das Fund- stück oder was es auch sei, schön sein kann. Und wir werden diese Vorgänge für die Lebendigkeit des eigenen Lebens zu übertragen suchen. Die ge- stalterische Arbeit geschieht mit unterschiedlichen Materialien und Zugängen.
  • Von 01. Juni 2022 18:00 bis 03. Juni 2022 13:00
    Der hl. Benedikt hat für den Cellerar, den wirtschaftlichen Leiter einer Abtei, Führungsgrundsätze aufgestellt. Dabei geht es zuerst darum, dass der, der andere führt, sich selbst gut führt, dass er Eigenschaften in sich entwickelt, die seine Führungsaufgabe unterstützen. Und er soll gut auf seine eigene Seele achten, auf seine Gefühle und Stimmungen und auf seinen Leib. Führen heißt für Benedikt: dienen, dem Leben dienen, Leben hervorlocken in den Menschen. Wie das gehen kann, wollen wir in Vorträgen, im Austausch in der Gruppe und in meditativen Übungen entdecken. Gleiche Kurse: 22.503; 22.524.
  • Von 03. Juni 2022 18:00 bis 06. Juni 2022 13:00
    Die Gesänge von Pfingsten über die dritte göttliche Person: ein musikalisch-kreativer Glaubenskurs. Durch die Inspiration des Heiligen Geistes sind großartige kirchenmusikalische Werke entstanden. Jede gottesdienstliche Feier wird getragen durch die Kraft des Heiligen Geistes, der uns begleitet, ermutigt und manchmal auch herausfordert. Doch was sagen die Gesänge der Pfingstliturgien eigentlich über die dritte göttliche Person selbst aus? Wie wirkt der Geist auf uns ein? Wir wollen Lieder, Hymnen und Dichtung über den Heiligen Geist vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart betrachten und singen und daraufhin selbst kreativ tätig werden.
  • Von 07. Juni 2022 18:00 bis 10. Juni 2022 13:00
    Erfahrungen mache ich am besten im "Fahren", im Unterwegssein. Das gilt auch für den Glauben. Die Glaubensgeschichten in der Bibel sind meist Weggeschichten. Die ersten Christen wurden auch "Leute des Weges" genannt. Das Letzte und Eigentliche kommt uns entgegen, wenn wir gehen. In diesen Tagen sind wir in leibhafter Meditation unterwegs zu verschiedenen Zielen in der Umgebung von Münsterschwarzach. Elemente sind Impulse, Schweigen, Austausch in der Gruppe und Feier des Gottesdienstes. Voraussetzungen für die Teilnahme sind die körperliche Fähigkeit und die Lust zu wandern (ca. 15 bis 20 km pro Tag). Entsprechende Kleidung und Schuhe sowie einen kleinen Rucksack (für das Lunchpaket) sind mitzubringen.
  • Von 10. Juni 2022 18:00 bis 12. Juni 2022 13:00
    Der Begriff Heimat hat nicht erst durch die Flüchtlingsdramatik eine neue Aktualität. In unserer schnelllebigen Gesellschaft wird zunehmend eine große berufliche und soziale Flexibilität gefordert. Unser Herkunftsort verliert an Bedeutung. Umso wichtiger ist es, ein inneres Zuhause zu finden, einen Ort, wo unsere Seele zur Ruhe kommen kann. An diesem Wochenende wollen wir der Sehnsucht nach Heimat nachgehen: Was bedeutet Heimat für mich? Wie finde ich zu einer inneren Heimat? Welche äußeren Gegebenheiten sind unterstützend? Das Enneagramm, eine alte Persönlichkeitstypologie, kann uns helfen, den für uns geeigneten Weg zu finden. Kurzvorträge, Meditationen und Arbeit mit Bildern sind Teil des Seminarkonzeptes.

Showing 20 out of 165 events

Weitere Veranstaltungen 165 1686 events30fc134c17e32dce73887fd6172e6cad

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R
Gästehaus 
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Fon: +49 9324 20 203
Fax: +49 9324 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8:30 bis 12:00 Uhr 
Montag und Freitag: 
14:00 bis 16:00 Uhr